Platja d’en Bossa (Playa d'en Bossa)

Beliebter und belebter Strand für attraktive Menschen

Der Platja d‘ en Bossa ist ein rund 2,7 km langer und 30 bis 50 Meter breiter Strand, der namensgebend für den Urlaubsort Platja d’en Bossa ist. Er zeichnet sich durch feinkörnigen Sand und eine sanft ansteigende Wassertiefe aus. Doch der Strand hat noch mehr zu bieten. Entlang des Strandes gibt es zahlreiche Beachclubs. Kein Wunder, dass der Strand bei einem jungen, attraktiven Publikum hoch im Kurs ist.

Der Strand beginnt etwa 2 km südwestlich der Innenstadt von Ibiza. Das Hinterland des Strandes ist nahezu durchgängig mit Hotels bebaut. Dünner wird die Bebauung am westlichen Ende, an den Strand schließt sich hier ein Naturschutzgebiet an.

Entlang des Platja d’en Bossas gibt es ein reichhaltiges Unterhaltungsangebot. Zahlreiche Strandrestaurants laden dazu ein, sich eine Pause vom Faul-Herumliegen zu gönnen. Besonders bekannt und beliebt sind die Beachclubs. Diese verfügen typischerweise über eine Bar, ein Restaurant und Liegestuhlzonen am Strand. In den Clubs wird zumeist House der entspannteren Variante gespielt. Teilweise haben sie auch eine Tanzfläche oder die Gäste tanzen am Strand. Einige der Beachclubs in Platja d’en Bossa wie das Bora Bora, das Nassau oder das Coco sind mittlerweile weit über die Grenzen der Insel bekannt. Das Bora Bora ist die erste Adresse für feierwütige Menschen, die auch am Nachmittag nicht auf Party verzichten wollen. Das Nassau und das Coco sind ein klein wenig gesetzter und hochpreisiger.

Der Strand ist in der Saison recht gut gefüllt, aber nicht überfüllt. Entlang des Standes können an mehreren Stellen Liegestühle gemietet werden, aber auch die mitgebrachte Strandmatte oder das Handtuch kann außerhalb der Verleihzonen ausgebreitet werden. Wer die Abgeschiedenheit sucht, ist hier freilich falsch, am Platja d’en Bossa steht das Sehen und Gesehenwerden im Vordergrund. Hier sieht man attraktiver Frauen in modischen Bikinis, wobei das Bikini-Oberteil auch gerne abgelegt wird. Die männlichen Strandbesucher stellen ihre Muskulatur und meist gut gebräunten Körper zur Schau. Ein klein wenig ruhiger wird es zum westlichen Ende des Strandes hin, hier sind auch einige Familien anzutreffen.

Das bunte und laute Leben am Strand wird durch Promotoren und Strandverkäufer komplettiert. Von Zeit zu Zeit ziehen Werbekaravanen den Strand entlang, die auf das Angebot der großen Diskotheken aufmerksam machen. Wer Lust auf Clubbing bekommt, braucht selten lang zu warten, bis Ticketverkäufer an der Strandmatte stehen und über Clubs, Partyboote und andere Events informieren und natürlich auch versuchen, Eintrittskarten an den Mann oder die Frau zu bringen. Außerdem ziehen Strandverkäufer den Strand entlang, sie haben Sonnenbrillen und andere kleine mehr oder weniger nützliche Dinge im Angebot.

All dies führt dazu, dass der Platja d’en Bossa legendär ist. Er gehört untrennbar zu einem Partyurlaub auf Ibiza.

Weiter um die Insel: Die Strände im Süden- Platja des Cavallet und Platja des ses Salines

Strände

Mehr über Platja d'en Bossa erfahren

strandleben_platja_d_en_bossa

Strandleben

Beachclub

Beachclub

ruhige_ecke

Der ruhigere Teil des Strandes