Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten in Santa Eulària des Riu

Kirche Puig de Missa

Die Kirche wurde ab dem 16. Jahrhundert errichtet. Schon vorher stand ein Gotteshaus an ihrer Stelle, das allerdings bei einem Piratenangriff stark beschädigt wurde. Die heutige Kirche war zunächst nicht nur als Gotteshaus, sondern auch als Festung konzipiert, eine auf Ibiza häufig anzutreffende Doppelfunktion. Besondere Schmuckstücke sind der Altar und die beiden Seitenkapellen im barocken Stil. In den folgenden Jahrhunderten, als die Bedrohung durch Piraten geringer wurde, trat die Verteidigungsfunktion in den Hintergrund. Die Kirche wurde entsprechend umgebaut und erweitert, bis sie im 18. Jahrhundert ihr heutiges Erscheinungsbild erhielt.

Museu d‘Etnogràfia (Museo de Etnografia)

Das Museu Etnogràfia in der Nähe der Kirche macht das bäuerliche Leben auf Ibiza in früheren Jahrhunderten erlebbar. Es ist in einer authentischen Finca untergebracht. Gezeigt wird in verschiedenen Räumen die typische Ausstattung ibizenkischer Bauernhäuser. Besonderes Schmuckstück ist die Olivenpresse. Der Gewinnung von Olivenöl kam früher auf Ibiza eine große Bedeutung zu. Der Prozess und die verwendeten Werkzeuge werden ausführlich und anschaulich dargestellt. Andere Räume zeigen historische Waffen und Trachten.

Sala Barrau

Die Sala Barrau ist ein Kunstmuseum, in dem Werke des impressionistischen Künstlers Laureà Barrau i Buñol gezeigt werden. Die Museum befindet sich im Zentrum von Santa Eulària direkt an der Passeig de s’Alamera.

Barrau wurde 1863 in Barcelona geboren. Nach verschiedenen Stationen in Madrid, Rom und Paris entdeckte er allmählich Ibiza für sich, wo er sich 1932 dauerhaft niederlies. Er verstarb schließlich im Jahr 1957 in Santa Eulària.

Seine Werke zeigen häufig Menschen und Landschaften. Ibiza bot für diese Sujets natürlich hervorragende Motive.

Kleine Wanderung zur Kapelle Sa Creu D‘en Ribes

Die kleine, im Jahre 1858 von Pere Joan Any erbaute Kapelle auf dem Puig sa Creu ist sicher keine weltbewegende Sehenswürdigkeit, aber sie ist ein nettes Ziel für eine kleine Expedition auf den Hügel Puig sa Creu.

Besonderer Reiz ist, dass es keinen richtigen Weg dorthin gibt und man sich durch den Wald schlagen muss, um sie zu erreichen.

Zusätzliche Belohnung für die Mühen auf den Berg zu steigen ist der Blick von der Spitze aus auf Küste, Stadt und die umliegende Landschaft.

Wie man zu der Kapelle gelangt? Kurs auf die Berge im Hinterland von Santa Eulària nehmen, der vom Meer aus gesehen linke ist der Richtige. Dann vom Carrer Bèlgica aus in den Wald, es gibt sogar an mindestens einer Stelle einen Wegweiser und dann nach oben. Viel Glück!

Zum Hauptartikel über Santa Eulària

Mehr über Santa Eulària

Altar_santa_eularia

Altar der Kirche Santa Eulària

Historische Karren

Historische Karren vor dem Museu d‘Etnogràfia

sa_creu_d_en_ribes

Kapelle Sa Creu D‘en Ribes